BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: ralf

„500 SL 2017“ – das liest sich wie eine Bezeichnung aus der Welt der edlen Automobile, und diese Assoziation zu erwecken war ganz sicher auch die Absicht der Brauer der Hausbrauerei Altstadthof, als sie 2016 dieses Bier kreierten. „Bier“, ja, und dafür steht das „SL“ in seinem Namen: „Spezial Lager“ bedeutet das nämlich. Die Zahl 500 erklärt sich aus dem Anlass des erstmaligen Einbrauens, dem Jubiläum „500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot“ im vergangenen Jahre 2016. Heuer gibt es das 500 SL inzwischen schon zum zweiten Mal. Neben dem Ausschank direkt in der Brauereigaststätte an der Nürnberger Bergstraße wurde das 2017er 500 SL als „limitierte Sonderedition“ in 500 Flaschen abgefüllt, von denen mir Brauereiinhaber Reinhard Engel eine zur Verkostung überließ. Welch große Ehre! Mit einiger Aufregung mache ich mich heute an die Verkostung dieser Rarität.

weiterlesen… »

Endlich Augustiner Pils? Was Neues? Nein, es ist nicht so, dass das jetzt eine neue Biersorte von der ehrwürdigen Münchner Augustiner Brauerei ist. Obwohl ich doch oft überraschte und ungläubige Blicke ernte, wenn ich erzähle, dass das Augustiner Pils zur Sammlung meiner Lieblingsbiere gehört. „Was? Der Augustiner macht doch gar kein Pils“ sagen die Leute dann. Doch! Macht er. Also kein neues Bier, keine Angst, da ist nichts verpasst worden. Neu an dem Pils ist, dass es jetzt in den Augustiner Bräustuben, ehemals Geheimtipp für besten und gleichzeitig Preis-Leistungs-günstigsten Biergenuss, das Pils der Brauerei frisch vom Fass gibt. Ist es aus der Flasche schon ein Hochgenuss mit seiner irren Ausgereiftheit und Ausgewogenheit, so ist das vom Fass gleich noch einen Tick schöner. Hätte ich nicht für möglich gehalten.

weiterlesen… »

Das vergangene Wochenende war mal eines so richtig rund „ums Bier“: Am Freitag die Eröffnung der Braukunst Live!, Samstag dann erst die 3. Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers und am Abend wieder die Braukunst. Der Sonntag schließlich noch mal mit einem Veranstaltungsduo: 2.) dem dritten Tag der Braukunst und davor 1.) dem Bockbieranstich des Jubiläumsbieres „Innovator“ vom der Giesinger Bräu. Da könnte einem schon mal etwas schwindlig werden, allein von den vielen mehr oder weniger parallel laufenden Veranstaltungen, ohne dass man von dem dort jeweils im Mittelpunkt stehenden flüssigen Objekt auch nur einen Tropfen genossen hätte. Irgendwie ist es mir dann aber doch gelungen, auf allen drei Hochzeiten mit zu tanzen, und so war ich am Sonntagmorgen um kurz nach Elf beim Giesinger Bräu in der Martin-Luther-Straße 2.
weiterlesen… »

Während in München-Giesing die mittlerweile sechste Biergenussmesse „Braukunst Live!“ die Aufmerksamkeit der internationalen Bierwelt auf sich zog, wurde parallel dazu am Samstag, dem 11. Februar 2017, von der breiten Öffentlichkeit fast unbemerkt, in den Räumen der Doemens Academy GmbH in Gräfelfing die 3. Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers abgehalten. 56 Teilnehmer, darunter fünf Teilnehmerinnen, waren angetreten. Dem Meisterschaftsreglement entsprechend mussten diese alle über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen (darum ja auch „Deutsche Meisterschaft“) und eine Ausbildung zum Biersommelier bzw. zur Biersommelière erfolgreich abgeschlossen haben.

weiterlesen… »

ralf, 11.02.2017, 15:00 | Abgelegt unter: Allgemeines,Deutschland,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Vergangene Woche bekam ich ganz unerwartet eine Mail von DHL mit einer Paketankündigung. Ich war zunächst etwas verwirrt, hatte ich doch in der Vorwoche einiges bei Amazon bestellt gehabt, und die Sendungen waren alle bereits bei mir angekommen. Hatte ich vielleicht unbemerkt einen Bestellknopf gedrückt? Nach wiederholtem Studium der Nachricht von DHL habe ich aber schließlich gelernt, diese Mails richtig zu lesen, und den Absender des Pakets entdeckt: „Paket von: Stoertebeker Braumanufaktur WebShop“ stand da. OK – alles klar 🙂 – das wird wohl ein Bierpröbchen werden. Und so war es auch. Stoßfest und bruchsicher verpackt und dank der Jahreszeit auch perfekt gekühlt konnte ich dem Paket eine Packung mit zwei Flaschen Störtebeker Baltik-Lager entnehmen.
weiterlesen… »

Im vergangenen Winter hatte ich eines Abends im Munich Tap House eine Gruppe aus drei jungen Brauerlehrlingen getroffen. Zwischen uns hatte sich sehr schnell ein nettes angeregtes bieriges Gespräch entwickelt, während dessen ich schwer beeindruckt war, welches Bierwissen diese Burschen, ich schätze, sie waren so um die Zwanzig, wenn überhaupt schon so alt, bereits angehäuft hatten. Sie beeindruckten mich nicht nur mit ihrem theoretischen Fachwissen über das Brauen an sich, sondern insbesondere damit, welche Kompetenz sie im praktischen Umgang mit ihrem Produkt schon zeigten und wie viele Brauereien und Marken ihnen in ihrem jungen Alter bereits geläufig waren. So ließ ich mir im Laufe des Abends von ihnen gerne ein Bier empfehlen, das sie selbst gerade erst kurz vor unserem Zusammentreffen in der Getränkekarte vom Tap House für sich entdeckt hatten. Hätte ich es selbst gefunden, so wäre es für mich persönlich die Entdeckung des Jahres gewesen. Viel mehr sogar. Ich hatte und habe immer noch den Eindruck, dass ich zuvor und danach kaum ein Bier mit höheren Qualitäten genossen habe als das „3 Monts“ der „Brasserie de Saint Sylvestre“. An diesem Bier ist alles, aber auch wirklich alles in verstärktem Maße einzigartig.
weiterlesen… »

ralf, 27.04.2015, 22:33 | Abgelegt unter: Ale,Frankreich,obergärig,ralf | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Das erste Viertel des aktuellen Jahres liegt schon hinter uns – höchste Zeit, noch einmal auf das vergangene Jahr 2014 zurückzublicken. Uns ist nämlich mit leichtem Erschrecken bewusst geworden, dass wir unser persönliches Bier des Jahres noch gar nicht verkündet haben. Ich will unsere Fans und Leser jetzt auch nicht lange auf die Folter spannen und gleich mal die Katze aus dem Sack lassen. Das Bier des Jahres 2014 des Blog-ums-Bier-Teams ist:

Der Maibock 2013 der Hausbrauerei Altstadthof in Nürnberg!

Ja, da muss man jetzt ganz genau hin lesen. Unser Bier des Jahres 2014 ist ein Bier von 2013. Das ist kein Tippfehler, sondern unsere vollste Überzeugung.

weiterlesen… »

ralf, 26.04.2015, 12:43 | Abgelegt unter: Allgemeines,Franken,Maibock,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
Mrz ’15
6
16:00

Allzu viel muss man über die Braukunst Live! ja nicht mehr sagen. „Deutschlands großes Festival für Bierspezialitäten“ sagt der Veranstalter selbst, Wegbereiter der Craft-Beer-Bewegung in Deutschland, sage ich, und immer ein saugeiles Fest, auf dem man aus dem Staunen und Freuen über die Vielfalt der wunderbaren Welt des Malzes drei Tage lang nicht mehr heraus kommt.

weiterlesen… »

ralf, 13.02.2015, 01:15 | Abgelegt unter: ralf,Termine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

In den Tagen vor Weihnachten brachte mir der Paketbote von Hermes eines späten Nachmittags ein Päckchen aus Bamberg. Bamberg? Ich hatte aus dieser Ecke aber gar nichts erwartet. Als in der Anschrift jedoch den Zusatz „BLOG UMS BIER“ entdeckt hatte, kam mir schon die Ahnung, dass dies vielleicht ein Bierpröbchen sein könnte. Aber aus Bamberg? Okay, das Päckchen war nicht aus Bamberg direkt, sondern aus dem Bamberger Land: von der St. Erhard GmbH, einer noch relativ jungen Brauereineugründung in Hallerndorf bei Bamberg, Gründungsjahr 2011. Das Gründungsjahr musste ich schon auf der Herstellerhomepage nachschauen, und auch sonst war mir bisher nicht viel über dieses Unternehmen bekannt. Was ich wusste war, dass sie ein Bier für den Export nach Indien braut, und dass sie in der Stadt Bamberg eine „Bierothek“ betreibt. Punkt. Da war ich natürlich höchst erfreut, diese Brauerei jetzt gleich mit ihrem laut beiliegendem Infobrief jüngsten Bier kennenlernen zu dürfen.

weiterlesen… »

ralf, 25.12.2014, 22:02 | Abgelegt unter: Franken,ralf,Saison (belg.) | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Nachdem die neue Giesinger Brauerei nun schon fast einen Monat lang geöffnet ist, musste ich jetzt endlich die neue Braustätte und deren Bräustüberl an der Martin-Luther-Str. 2 in München aufsuchen. Wie wird die Atmosphäre im Bräustüberl wohl sein? Welche Biere wird es geben? Werde ich auch öfter dorthin gehen können? Nicht lange fragen, dachte ich mir. Einfach hin und ausprobieren!

weiterlesen… »

ralf, 21.12.2014, 20:36 | Abgelegt unter: Brauereiausschank,Oberbayern,ralf | RSS 2.0 | TB | 4 Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates