BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Archiv: Mittwoch, 10. Juni 2009

Heuer fand bereits zum zwölften mal das Fränkische Bierfest in Nürnberg statt. Klar, das ich da als Einheimischer hin muß! Bei heftigem Wind und schon recht dunklen Wolken habe ich mich also auf mein Fahrrad geschwungen und bin zum Tiergärtner Tor geradelt. Dort traf ich Ralf. Gemeinsam machten wir uns zur Begehung auf. Der erste Stand war von der Hebendanz- und Lindenbräu, denen wir aber zu wenig Aufmerksamkeit schenkten.Wir starteten bei der Brauerei Neder/Forchheim. Aber alle Biere kann man ja nicht trinken! So entschlossen wir uns als erstes Bier das Reh-Bier zu geniesen. Wir kennen dieses Bier und wissen es sehr zu schätzen.

Vorbei an bekannten Brauereien wie Köstritzer und Mönchshof, aber auch ungewöhnliche Biere wie das Skopje aus Mazedonien, gingen wir Richtung Zirndorfer. Zwischen den Brauereiständen gab es allerlei zu essen. Da entdeckte ich linker Hand einen kleinen Stand der Brauerei Strauss/ Wettelsheim. Den Keller kenne ich! Ralf war gleich zu einem Märzen überredet. Eine schöne Entschädigung dafür das ich heuer nicht beim Treuchtlinger Burgfest sein konnte. Diesen Keller kann ich nur jedem der Richtung Treuchtlingen unterwegs ist nahe legen.

Kurz danach haben wir es uns bei der Brauerei Nickl aus Pretzfeld/ Oberfranken bequem gemacht. Von dieser neuen Brauerei hatten wir schon gehört. Nachfolgend sind einige Impresionen:

oliverxt77, 10.06.2009, 22:37 | Abgelegt unter: Franken,oliverxt77 | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates