BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Archiv: Donnerstag, 4. Januar 2018

Gestern bei der Besichtigung gab es gerade kein „Bamberg Rogg’t“ mehr am Hahn, aber wir hatten das vor einiger Zeit schon mal im Cafe Abseits verkosten können. Es wird mit 45% Roggenmalz gebraut, das ist ganz schön viel, denn Roggen ist schwieriger im Brauvorgang zu handhaben, als z.B. Gerste. Es wurde im Weizenglas ausgeschenkt, ist ja auch obergärig. Schön ist die rotbrauner Farbe, es ist extrem trüb, aber nicht flockig. Der Schaum ist feinperlig und klebt toll am Glas (die Klebstoffe des Roggen?). Im Duft ist es brotig, mit schönen Fruchtaromen nach getrockneten Aprikosen. Im Mund fühlt es sich sehr sämig an, fast sahnig. Es schmeckt auf jeden Fall ganz anders als Weißbiere. Ein sehr malzbetontes Bier, für jeden, der im Malz die Vielfalt der Aromen liebt, ein Muß!  Sehr gelungen, denn so ein eigenständiger Geschmack, der überrascht, und dabei ganz süffig ist und auch noch durstlöschend, vermutlich sogar zum Essen paßt, das ist schon klasse. weiterlesen… »

benhur, 04.01.2018, 17:26 | Abgelegt unter: benhur,Franken,saisonales Bier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.2
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates