BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Gose

Was sich im ersten Moment wie totaler Quatsch anhört, ist bei weiterer Überlegung eigentlich gar nicht so abwegig: Traditionell ist die Gose ein mit Salz gebrautes Sauerbier mit geringem Alkoholgehalt. Warum sollte da nicht das „wässrige“ und frische Aroma von Salatgurken dazu passen? Das dachte sich wohl auch David Hertl, der die Gose mit reichlich Gurken gemeinsam mit Hopfmeister braut.

Ich bin mit ihr zum ersten mal in Kontakt gekommen, als ich am späten Abend auf der Bamberger proBier 2016 merkte, dass jetzt eigentlich gar nix mehr geht. Dieses abgefahrene Zeug wollte ich aber unbedingt noch versuchen. Und siehe da, danach fühlte ich mich erfrischt und fit, es ist der beste Muntermacher!  weiterlesen… »

benhur, 13.07.2018, 20:24 | Abgelegt unter: benhur,Gose | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Während der drei Wochen durch Luxemburg, Frankreich und Belgien konnten wir neben den bereits berichteten französischen Bieren, den belgischen Klosterbieren und den Leckereien der Brasserie Super de Fagnes noch weitere Biere verkosten:

weiterlesen… »

benhur, 31.07.2014, 20:00 | Abgelegt unter: Belgien,benhur,Gose,Lambic,obergärig | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Auf dem Festival der Bierkulturen hatten wir Gelegenheit, eine Menge Biere zu probieren, an die man sonst eher nicht rankommt. In dieser Auswahl geben sie auch eine Ahnung davon, welche immense Bandbreite in dem Produkt „Bier“ steckt:

weiterlesen… »

Beim Betrachten der Besucherzugriffe im Blog-ums-Bier hatte ich zum Anfang des Jahres schon eine böse Vorahnung bekommen: Ein Besucher setzte die Suchbegriffe „Dr. Hennebach gestorben“ ab. Ich habe umgehend selbst die Google Suchmaschine befragt, aber außer den mir meist schon bekannten Seiten und Artikeln, darunter auch meine eigenen, keinen Hinweis in dieser Richtung gefunden. Heute war ich nun mit Freunden aus Leipzig und München in der Gosenschenke „Ohne Bedenken“, dem Lokal von Dr. Hartmut Hennebach, um ihnen in dieser historischen Gaststätte die Gose und deren Geschichte etwas näher zu bringen. Mit Stolz habe ich auch von meiner Begegnung mit dem Gosewirt erzählt und dabei auch auf sein Bild an der Wand gezeigt, wo er in seiner typischen Haltung, die Gosestange in der einen, eine Goseflasche in der anderen Hand abgebildet war. Es war eine ältere Aufnahme in Schwarz-Weiß. Darum habe ich erst beim zweiten Hinschauen mit Erschrecken den Trauerflor daran wahrgenommen.

weiterlesen… »

ralf, 11.11.2012, 22:19 | Abgelegt unter: Gose,ralf,Sachsen | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Die Gosenschenke und Dr. Hennebach hatten am 29. Mai mächtig Glück mit dem Wetter. So konnte das Biergartenfest zum 111-jährigen Bestehen der Gosenschenke „Ohne Bedenken“ auch tatsächlich im Biergarten stattfinden. Besonders gut hat mir natürlich wieder die Gose geschmeckt, aber auch die Band „King Kreole“ mit ihren Rock’n’Roll und Beat Stücken war den Besuch in Leipzig allemal wert.
weiterlesen… »

ralf, 29.05.2010, 22:41 | Abgelegt unter: Biergarten,Gose,ralf,Sachsen | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Ich hatte mir an diesem Wochenende einen kulturellen Ausflug nach Leipzig gegönnt: Um dem Thomanerchor zu lauschen, und um ein Sinfoniekonzert im Gewandhaus zu erleben.

Leipziger Kultur, das heisst aber auch: Gose trinken! So bin ich heute zum Mittagessen in die historische Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in Gohlis gegangen. Als ich schon fertig gegessen hatte und vor meiner Dessert-Gose saß, beobachtete ich einen Herrn im Gespräch mit dem Ober, der so redete, als gehöre ihm die Gaststätte. Ich sah etwas genauer hin, und da kam mir doch sein Gesicht irgendwie bekannt vor – aus den Informationsseiten in der Speisekarte. Ich sprach ihn kurzentschlossen an, und siehe da, es war tatsächlich der „Gosewirt“ Dr. Hartmut Hennebach persönlich. Ob ich ihn fotografieren dürfte, fragte ich ihn. Er war sofort dazu bereit. Und er erzählte mir dabei einige wichtige Fakten über die Schenke, sich selbst, und vor allem über die Gose.

weiterlesen… »

ralf, 31.01.2010, 22:23 | Abgelegt unter: Allgemeines,Gose,obergärig,ralf,Sachsen | RSS 2.0 | TB | 3 Kommentare

Nachdem 1989 der antikapitalistische Schutzwall gefallen war, hatte mein Vater die durch den Krieg zerissenen Bande zu seiner heimlichen Jugendliebe wiedergeknüpft. Sie war in Leipzig gelandet. Bei unserem Besuch bei der wiederentdeckten Quasiverwandtschaft gab uns der Sohn der väterlichen Jugendliebe – nein, nicht mein (Halb-)Bruder – natürlich auch eine Stadtführung durch das damals noch recht graue Leipzig. Dabei hörte ich zum ersten mal von einem Bier namens Gose, welches typisch für den Leipziger Stadtteil Gohlis gewesen sei und vor allem von Studenten gern getrunken wurde, so erzählte unser Stadtführer. Meine große Leidenschaft für Bier hatte ich damals noch nicht entdeckt, sie schlummerte aber wohl schon im Verborgenen. Denn seit jener Stadtführung ist der Begriff „Gose“ in meinem Unterbewusstsein konserviert geblieben. Dort dümpelte die Gose allerdings noch bis ins Jahr 2007 vor sich hin. Bereits 2004 war ich durch meine Radltour ins Frankenland schon wesentlich biererfahrener geworden und 2005 hatte ich auch schon den Entschluss gefasst, meine Erfahrungen schriftlich weiterzugeben. Als Buch oder anders. Jetzt also, mit dem Blog, erst mal anders.

weiterlesen… »

ralf, 23.09.2008, 22:03 | Abgelegt unter: Gose,obergärig,ralf,Sachsen | RSS 2.0 | TB | 5 Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates