BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: tine

GansBräu DunkelEin Kollege hat mir aus Neumarkt/Opf. einige Biere der Brauerei Gansbräu mitgebracht. Eines davon war ein Altbayerisches Dunkel. Es hat 5,4% Alkohol, einen schönen Geruch nach Schokolade und nach Kakao.  Der Schaum ist fest und das Dunkel hat eine schöne Farbe.  Es schmeckt rund und  vollmundig mit einer kleinen Note von Bitterschokolade. Ein sehr schönes Bier, das ich gerne noch mal trinken würde. Dankeschön Diem.

Gansbräu RotbierAuf das Gansbräu Rotbier war ich gespannt. Es hat 2017 den European Beer Star in Silber gewonnen. BeerStar DeckelDas Bier hat eine schöne rotbraune  Bernsteinfarbe und 5,4%. Es wurde mit Hallertauer und Hersbrucker Hopfen gebraut. Der Schaum hält sich eine Weile. Es schmeckt frisch und hat eine leichte Säure, die mich an Aprikosen erinnert. Ich hatte mir schon ein wenig mehr erhofft.

tine, 20.10.2018, 20:29 | Abgelegt unter: Bayern,Oberpfalz,Privatbrauerei,Rotbier,tine | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Hecht GrünhopfenUnser Lieblingsbrauer hat wieder ein neues Bier kreiert, den Grünhopfen Spezial. Dieses Bier ist mit frischen Hopfendolden (Mandarina Bavaria) aus dem eigenen Garten gebraut worden, sowie mit Hallertauer Traditionshopfen. Neben dem normalen Gerstenmalz wurde noch Hafermalz verwendet. Es hat 5,4% Alkohol und ist bernsteinfarbig. Es schmeckt weich und rund, nach Grapefruit oder sogar Physalis. Die erwarteten grasigen Hopfennoten konnten wir nicht finden. Leider hat es wenig Kohlensäure und auch durch das Hafermalz verschwindet der Schaum recht schnell. Das schmälert aber keinesfalls den tollen Geschmack. Danke Bernhard Hecht für dieses gute Bier.

20180609_115233-1Der Bierblog besuchte Stefan Mützel in der Martinsbräu in Marktheidenfeld. Der Martinsbräu ist die jüngste und letzte Brauerei in Marktheidenfeld.  weiterlesen… »

20180608_203531Wir waren zu Gast in Marktheidenfeld, bei Mäx Tauberschmitt. Er ist Schankwirt zum neuen Brauhaus 1816 und braut seit sieben Jahren kreative Biere. weiterlesen… »

Pekka KääriäinenHölleken Kölleken! Finnlands älteste noch in Betrieb befindliche Kleinbrauerei besteht über dreißig Jahre und gehört Pekka Kääriäinen. Er war auf der Braukunst in München und hielt einen Vortrag über seine und die finnische Braugeschichte.  Der Höhepunkt für mich auf der Braukunst. weiterlesen… »

tine, 17.02.2018, 20:40 | Abgelegt unter: Allgemeines,andere Länder,tine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

BrewdogAm Stand von BewDog auf der Braukunst in München war es spannend. BrewDog wurde 2007 in Aberdeenshire von den beiden Freunden James Watt und Martin Dickie gegründet. weiterlesen… »

PaulanerBKLAuf der Braukunst in München war ich auf Red Wilma von Paulaner gespannt, ich hatte mich ja im Vorfeld schlau gemacht. Das Red Wilma ist ein rotes Ale mit fruchtigem Geruch. weiterlesen… »

MaxbräuIm Schongau, in Altenstadt gibt es die Maxbrauerei seit 2010. Der ehemalige Roßstall wurde liebevoll umgebaut. Heute wird in der Maxbrauerei gutes handwerkliches Bier gebraut und ausgeschenkt. weiterlesen… »

willi, 16.02.2018, 19:41 | Abgelegt unter: Dunkles,Oberbayern,Regionen,tine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Bierschokolade LutzenburgerIn Mainburg in der Hallertau verarbeitet Hans Peter Lutzenburger verschiedene Hopfensorten, den Hallertauer Aromahopfen und die Sorte Perle. Das Familienunternehmen besteht bereits seit dem Jahr 1789. weiterlesen… »

willi, 16.02.2018, 19:22 | Abgelegt unter: tine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates