BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Export

Ja, das Bier vom Holzfass hat es mir heuer ziemlich angetan. Ein Ort, wo man es bekommt, ist das „Wirtshaus Ayingers“ am Platzl 1A in München. Täglich ab 17:00 Uhr wird das Fass angestochen. Und so lange das Bier daraus läuft, so sagte ich es erst heute Morgen einem Arbeitskollegen, ist es das beste Bier in der Stadt, dieses Ayinger „Jahrhundertbier“ vom Holzfass. Als ich heute Abend wieder mit einem Freund dort ankam, voll der Vorfreude, ein außergewöhnliches Bier genießen zu können, staunten wir sehr, als stattdessen nur das Ayinger „Lager Hell“ in diesem Holzfass war. weiterlesen… »

Meine Kollegen wissen inzwischen auch schon von meiner Art, Bier zu trinken, zu geniessen. Durch etliche „philosophische“ Gespräche und den Austausch von „Probier-Bier“ angeregt, haben wir heute nach Feierabend gemeinsam eine Blindverkostung gemacht.

weiterlesen… »

benhur, 18.04.2013, 18:30 | Abgelegt unter: Allgemeines,benhur,Export,Märzen | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
heller-export-eingeschenkt

Heute gönne ich mir mal ein Feierabendbier der Privatbrauerei Heller in Herzogenaurach. Ein Export Bier der klassischen Sorte. Kräftige 5,3%  verdeutlichen die Nähe zum Märzen bzw. zu Festbieren. Eine aktuelle Homepage scheint es zumindest zur Zeit nicht zu geben, sonst hätte ich gern verlinkt. Bereits vor zwei Jahren hatte ich mich diesem Bier gewidmet, allerdings kam es mir damals weit hopfiger vor.

Frischer Malzduft empfängt mich beim Einschenken. Die klare, deutliche Goldfärbung begeistert mich gleich zu Beginn. Beim ersten Zug kommt dann auch die volle Süsse des Malzes zum Vorschein. Erst im Nachgeschmack bleibt eine immerhin länger anhaltende Herbe des Hopfen zurück, was mich gleich zu einem zweiten großen Schluck herausfordert. Sehr süffig das Ganze! Schnell leert sich das erste Glas. Die zweite Flasche werde ich mir nachher zur Abendbrotzeit schmecken lassen. Die Biere der Brauerei werde ich natürlich im Auge behalten und zu gegebener Zeit hier berichten. Mal sehen, wo ich das von Ralf damals mir nahegelegte „Hellers Schwarze“ bekomme. Bis dahin!

Prost!

 

oliverxt77, 25.09.2012, 16:06 | Abgelegt unter: Export,Franken,oliverxt77,Privatbrauerei | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates