BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Bock at its best: Roter Bock der Schanzenbräu Nürnberg-Gostenhof

Da fahre ich doch einfach mal so, um zu schauen, was es denn so alles gibt, bzw. was ich mir heute als  Feierabendbier mit nehme, bei der Schanzenbräu-Brauerei in Nürnbergs Westen vorbei.

Prompt gibt’s noch ein paar Flaschen vom „Roten Bock“! Da der erste Sud heuer schnell weg war, haben sie noch einmal nachgebraut.

Richtig „rotbärfarben“ steht das erste Glas Bockbier vor mir. Ich schaue mir  das Etikett mal etwas genauer an. Stolze 7% vol. alc. stehen da und zwei eindrucksvolle Hörner eines Bocktiers sind zu sehen. „Na, das kann ja heiter werden“ denke ich mir noch und nehme einen kräftigen Schluck.

WOW! Ölig, malzig und etwas brotig läuft das Bier durch meine Kehle. Welch‘ ein Gefühl. So ausgeprägt kenne ich das sonst nur von meinem Referenzbock aus Zettmannsdorf/ Seelmann.

Leider habe ich da keinen Artikel über den Bock verfasst, aber evtl. bin ich heuer/bald mal wieder dort. Das „Normale“ geht aber schon in die richtige Richtung.

Die Stammwürze und auch sonstige Info gibt’s auf der Flasche nicht zu lesen. Hätte mich schon interessiert. Ob ich da mal nachfragen soll? Ach was – lieber noch einen Schluck.

Eine g’cheite Brotzeitbladd’n würde jetzt gut zu meinem Himmel passen!

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 27. Mai 2017 und wurde abgelegt unter "Bockbier, oliverxt77, Privatbrauerei". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.8
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates