BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Bockbier

Krug BockbierAuf unserer Tour durch die fränkische Schweiz hielten wir in Waischenfeld/Breitenlesau beim Krug Bräu.  Diese Brauerei besteht seit 1834 und wird von Konrad Krug betrieben.  Wir erbeuteten Bockbier und das Dunkle Lager vom Krug. Der Brauereigasthof liegt direkt an der Straße, wir konnten nicht einfach so vorbei fahren. Eine ältere Dame stieg in den Keller hinunter und gab uns die letzten Bockbiere und noch enige Lager Biere. weiterlesen… »

Oak ManHeute haben wir den Oak Man und den Oak Boy von unserem Hausbrauer Bernhard Hecht, im Vergleich probiert. weiterlesen… »

2019 - Augustiner Heller Bock Jedes Jahr freue ich mich im Frühjahr auf die Maibocksaison. Einer meiner liebsten unter den Maiböcken ist der Helle Bock von Augustiner. Beginn der Saison ist bei Augustiner immer am 23. April, dem „Tag des Bieres“ zur Feier des Bayerischen Reinheitsgebots. Besonders lieb habe ich den Hellen Bock in einer Augustiner Wirtschaft, wo er im Fass gut gepflegt ist. Gerne aber kaufe ich mir auch einen Träger für daheim. Jeder Münchner kennt die blauen Augustiner Tragerl mit den dickbauchigeren Halbeflaschen, die im Volksmund sogar „Augustinerflasche“ genannt werden. Offiziell heißt diese Flaschenform „Euro-Flasche“. Doch oh Wunder, was? Im Getränkemarkt stehen in diesem Jahr nur Kästen mit kleinen 0,33l Flaschen Heller Bock! Was ist da los?

weiterlesen… »

ralf, 08.05.2019, 19:23 | Abgelegt unter: Bockbier,Maibock,Oberbayern,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
Nov ’17
28
11:00

Advent, die Zeit der Weihnachtsmärkte. Christkindlmarkt sagt man in München, wo das „Kindl“ wohnt. In Augsburg und Nürnberg ist es der Christkindlesmarkt. Bei diesen Worten denke ich an die vielen Verkaufsstände mit ihren weihnachtlichen Sachen. Warme Kleidungsstücke aus Wolle etwa haben meine Eltern früher auf den Augsburger Markt gelockt. Eine neue Jacke für den Papa, Handschuhe für die Mama. Und für mich gab’s eine Bratwurst in der Semmel, für Glühwein war ich noch zu klein. Achja, „Glühmarkt“ sagte man doch auch schon mal zu diesen Weihnachtsmärkten. weiterlesen… »

ralf, 28.11.2017, 10:11 | Abgelegt unter: Bockbier,ralf,Termine,Winterbier | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
Giesinger Munique

Was die Nachbarschaftsbrauerei Giesinger angeht, habe ich euch bisher noch einen Bericht zu einem wirklich besonderen Bier vorenthalten. Inzwischen ist alles ausgetrunken, leider, aber ich möchte trotzdem was erzählen über das „Munique“:
Erst mal ist es ein schönes Wortspiel aus „munich“ und „unique“, also München und einmalig. Aus München ist’s, ganz klar, aber was macht es so einmalig?

weiterlesen… »

benhur, 04.11.2017, 21:15 | Abgelegt unter: benhur,Bockbier,Oberbayern | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Schanzenbräu Roter Bock mit tollen Etikett Schanzenbräu Roter Bock eigschenkt "Bärenfarbe"!

Da fahre ich doch einfach mal so, um zu schauen, was es denn so alles gibt, bzw. was ich mir heute als  Feierabendbier mit nehme, bei der Schanzenbräu-Brauerei in Nürnbergs Westen vorbei.

Prompt gibt’s noch ein paar Flaschen vom „Roten Bock“! Da der erste Sud heuer schnell weg war, haben sie noch einmal nachgebraut.

weiterlesen… »

oliverxt77, 27.05.2017, 18:20 | Abgelegt unter: Bockbier,oliverxt77,Privatbrauerei | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Fürst Carl Josefi Bock 2017Mit Spannung erwarten wir jedes Jahr das „Meisterstück“ des Braumeisters der Fürst Carl Brauerei in Ellingen: den Josefi-Bock zu Ehren des Schutzpatrons der Handwerker. Gestern wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt; angezapft durch den bayrischen Kultus-Minister Dr. Ludwig Spaenle. Seit heute morgen ist er auch für „normal-sterbliche“ in ausgewählten Getränkeläden erhältlich. weiterlesen… »

Jungbier mit Restschaum Wie im vorherigen Artikel beschrieben, durfte unser obergäriger Sud im warmen Badezimmer für ein paar Tage gären, d.h. die Hefe hat fleissig gearbeitet. Nach 4 Tagen war Schluß, keine „Abgase“ mehr zu sehen; Zeit für die Flaschenabfüllung. weiterlesen… »

SimonHeute ist ein Teil des Blockteams zum Bier brauen in der Volkshochschule Fürth. Das eigene selbstgebraute Bier (es soll ein obergäriger heller Bock, also ein Pale Ale, werden); wir sind gespannt und voller Vorfreude. Unser Kursleiter, Herr Simon (von der Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer) teilte die grossen Kochtöpfe (Glühweinkocher mit 2200W Leistung) und das Malz (5,5 kg Pilsner Malz und Karahell) an die 12 Teilnehmer (darunter 3 Frauen) aus, dann ging es auch schon los. weiterlesen… »

Kneitinger Bock Wenn wir in Regensburg sind und ein bisschen Zeit haben (und man sollte in Regensburg unbedingt Zeit haben!), schlendern wir gern zum Kneitinger Bräu östlich der Altstadt. Die Wirtschaft in der alten Brauerei ist urig, wenn auch touristisch gut besucht. Die traditionelle bayrische Küche ist gut, aber der Höhepunkt ist das Bockbier, das es nur im Winter gibt:

Tiefdunkelbraun mit leichtem Rotschimmer, glanzfein im Kelch, schmeichelt es schon dem Auge. Der cremige Schaum lässt zarte Kaffeeröstaromen erschnuppern. Mild-röstig und mit genau abgestimmter Bittere sowie einem kräftigen beerigen Malzaroma überzeugt der Bock auf ganzer Linie. Keine Überraschungen, kein Schnickschnack, nur ein ganz toller klassischer dunkler Bock! Das lohnt sich! 

Für den Rückweg empfiehlt sich übrigens ein Spaziergang links der Donau, da hat man einen tollen Blick auf die Altstadt und kann über die berühmte Steinerne Brücke gehen.

benhur, 03.01.2017, 15:53 | Abgelegt unter: benhur,Bockbier,Oberpfalz | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates