BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Weihenstephaner Original Bayrisch Mild

WeihenstephanerBayrischMild

Mir ist in letzter Zeit ein Trend aufgefallen, dass viele Biere betont „bayrisch“ daherkommen. Was ja für echte bayrische Biere auch völlig ok ist. Ich finde das insbesondere gut, wenn ein Bier nicht in die Richtung der neuen „Craftbiere“ geht, sondern eher umgekehrt alte Traditionen ausgräbt und wiederbelebt. So ist mir diesmal im Supermarkt-Getränkeregal das Weihenstephaner „Original Bayrisch Mild“ aufgefallen, ein Helles, das klingt als würde es „wie früher“ gebraut…

Erst mal fällt mir auf, dass es recht goldgelb für ein bayrisches Helles leuchtet, mit einem schönen Schaum, der leider schnell zerfällt. So rieche ich einen leichten Duft, irgendwie „altmodisch“, wie Biere früher rochen: ein bischen getreidig, ein bischen frisch, ein bischen hefefruchtig.

Das Milde ist wirklich sehr mild im Antrunk und sehr weich und cremig im mittleren Verlauf. Auch im Abgang zeigt es noch diese ausgewogene und etwas indifferenzierte Mischung aller Ingredenzien.

Auf jeden Fall verdient es seinen Namen völlig zu Recht! Und ich finde es schön, dass solche „Klassiker“ noch bzw. wieder gebraut werden! Hier werde ich sicher öfter zugreifen, wenn ich ein gutes Gebrauchsbier zur Brotzeit suche.

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 4. April 2014 und wurde abgelegt unter "benhur, Helles, Oberbayern". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.0.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates