BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kloster Andechs: Vollbier Hell

AndechsVollbierHell

Zugegeben, ich habe die Flasche mitgenommen, weil das Etikett auch ein wenig „retro“ wirkt und schlicht. Obwohl mir vor 6 Jahren das Helle gar nicht schmeckte… Aber vielleicht ist ja nicht nur Etikett und Name neu, sondern auch das Rezept?

Optisch ist das Andechser Vollbier ein ganz typisches bayrisches Hell: gold-gelb mit Betonung auf „gelb“ und großem Schaum, der leider auch schnell zerfällt und überhaupt irgendwie etwas gekünstelt wirkt. Der Duft ist klassich, wie man es im Biergarten haben möchte. Im Antrunk zart-malzig, und auch nur im Antrunk ein Hauch von Hopfenwürze. Hm. Ein einfaches, aber nicht schlechtes Brotzeitbier, gerne auch als Erfrischung im Biergarten, womöglich sogar gut als Radler zu trinken. Nicht mehr.

 

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 7. April 2014 und wurde abgelegt unter "benhur, Helles, Oberbayern". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates