BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Rotbier

Da habe ich doch etwas gestutzt, als mein Blick beim Einkaufen in meinem Getränkeladen an diesem recht schönen Etikett hängen blieb! Veldensteiner Biere schauen doch sonst immer ganz anders aus!?

Soso, nun ist also Veldensteiner dran, habe ich mir gedacht und sogleich ein paar Flaschen mit eingepackt. Rotbier muß man ja im Programm haben. Ein Helles Vollbier in ähnlichem Design gibt’s übrigens auch, aber mich als Nürnberger zieht natürlich das Rotbier mehr an. Es ist ja eigentlich das Stadtbier, das die Altstadthofbrauerei 1984 auferstehen lies, schlechthin. weiterlesen… »

oliverxt77, 15.05.2017, 17:33 | Abgelegt unter: 1516,Franken,oliverxt77,Privatbrauerei,Rotbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

IMG_20150402_193057Jestern waret soweit. Uffm Markt jab et dit neue Hecht Bier. Red Taurus. Der Herr Hecht hat jesacht, dit is een Mädchenbier. Da war ick ma jespannt. Also uffjemacht und probiert. weiterlesen… »

tine, 03.04.2015, 20:38 | Abgelegt unter: Franken,Hausbrauer,Lager,Rotbier,tine | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Unsere Franken-Fraktion hat an diesem Verkostungsabend ebenfalls ein interessantes Objekt beigesteuert: Red Castle Brew ist eine Brauerei aus Heroldsberg, die sich trotz des modischen Namens so sehr der Tradtion verschreibt, daß sie das Bier in offenen Kupferkesseln brauen!

weiterlesen… »

benhur, 18.04.2014, 21:00 | Abgelegt unter: benhur,Franken,Privatbrauerei,Rotbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Überraschend, und doch irgendwie zu erwarten, habe ich beim Bummel durch meinen Getränkemarkt das rötliche Label beim Pyraser-Eck entdeckt. Ohne zu Zögern habe ich mich darauf getsürtzt und ein paar Flaschen eingekauft. Ein Rotbier von Pyraser!

weiterlesen… »

Eigentlich hätte ich im November letzten Jahres schon über dieses wunderbare Bier schreiben können. Eigentlich und hätte, wäre da nicht dieses Virus gewesen, das meine Nase so verstopft hat. Das ist für mich immer eine Riesenkatastrophe, weil mir dann die Feinheiten eines Bieres vorenthalten bleiben. Ich schmecke einfach nichts mehr. So konnte ich also nur gegen den Durst trinken. Und dafür ist ein Altstadthof-Bier eigentlich zu schade. Immerhin konnte ich doch schon spüren, dass das Rote Weißbier kein gewöhnliches Bier ist. So weich und angenehm, wie es in meinem Mund lag. Natürlich habe ich mir fest vorgenommen, den Komplettgenuss nachzuholen, sobald sich wieder einen Gelegenheit für einen Ausflug nach Nürnberg ergibt, dann mit voll funktionsfähigem Geruchsorgan. An diesem Wochenende war es endlich so weit. Und die Nase, ja die hat es mir gedankt und kräftig mitgetrunken.
weiterlesen… »

Auf meinen Nachhauseweg von der Baustelle konnte ich einfach nicht an diesen grossen Getränkemarkt vorbeifahren. Ein Gefühl sagte mir das es was zu entdecken gibt.

Und richtig, an mir blieben unter anderem ein paar Flaschen Kitzmann 300 hängen, will sagen, wanderten in der Tragtasche.

Am Abend kam dann richtig Freude auf, als ich die mit tollen Etiketten beklebte erste Flasche öffnete. Kein Hopfendampf, sondern ein süsslicher Duft entspringt dem Flaschenhals. Dann diese tolle, eher dunkelrote Farbe im Glas. Fester Schaum. Da kam Freude auf! Weich gleitet das Rotbier über die Zunge, und ich kann nur bestätigen was die Brauerei Kitzmann dazu auf ihrer Homepage schreibt: Waldbeeren und Malz. Im Abgang schmecke ich dann doch den Hopfen heraus, wenn auch die Süsse des Malzes als letztes im Gaumen bleibt.

Ein tolles Bier das hoffentlich ab heuer im Programm bleibt.

oliverxt77, 15.03.2012, 16:36 | Abgelegt unter: Flaschenbier,Franken,oliverxt77,Rotbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates