BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kuchlbauer Weiße/Kuchlbauer Alyosius

Heute will ich mal den Kuchlbauer-Artikel (der sich ja hauptsächlich mit der Kultur beschäftigt hat) um die Weizenbier-Komponente ergänzen: Im Test war das Weizen (Weissbier) „Kuchlbauer Weiße“ und der Weizenbock „Aloysius“.

kuchlbauer_weisse Zunächst zum „einfachen“ Weizen: die Kuchlbauer Weiße ist ein naturtrübes Hefeweizen mit 5,2 % Alkohol. Beim Einschenken bemerkt man schon die lebhafte Kohlensäure, der Schaum steht schön stabil im Glas mit wenigen grossen Blasen. Das Bier hat einen leichten Hefegeruch, schmeckt aber sehr leicht und spritzig. Also ein erfrischendes Sommerbier.

kuchlbauer_aloysius Im Gegensatz dazu hatte ich mir eigentlich den Weizenbock „Aloysius“ gedacht: mit 7.2 % Alkohol nicht eben ein Leichtgewicht, und die dunkle Farbe flösst bereits Respekt ein.

Doch beim Einschenken dann die Überaschung: ein frischer Hefegeruch lässt die sonst gewohnte Schwere der Bock-Biere schnell vergessen, und mit viel Kohlensäure schmeckt das Bier auch bei über 30 Grad noch sehr erfrischend. Also wer schnell Alkohol braucht, ohne dies beim Trinken zu bemerken, der greife zum Aloysius. Luja, sog I!

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 18. Juli 2010 und wurde abgelegt unter "Oberbayern, Privatbrauerei, Weizenbier, willi". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates