BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Deutschland

Heute gibt’s die dritte Sorte der aktuellen Sondersude aus Uehlfeld: die E-Bombe heißt nach dem Stopfhopfen Equinox. Es ist ein Lager, mit Polaris und Select auf moderate 4,5% gebraut.

Leicht orange leuchtend und mit schönem Schaum sieht es toll aus. Und es duftet auch toll: Zitrusaromen von Orange bis Ananas. Diese Noten finden sich auch im Gaumen, dabei spürt man einen schönen Malzkörper und wenig Bittere. Könnte auch ein moderates IPA sein.

weiterlesen… »

benhur, 10.09.2018, 20:55 | Abgelegt unter: benhur,Franken,Lager | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Zwei Sondersude konnten wir in Flaschen mitnehmen. Das Little Girl klingt spannend: ein Sommer-Ale mit milden 4,7% Alkohol, auch ’nur‘ ein Hopfen, Spalter Select, aber neben Gersten- und Weizenmalz auch Haferflocken, Maisflocken und Polenta!
Das gibt eine schöne Farbe mit ansprechender Trübe und stabilem Schaum. Der Duft ist allerdings muffig, der turnt ab … Geschmacklich bin ich unsicher: cremiges Mundgefühl und sämige Getreidigkeit gefallen mir, aber die Polenta ist mir zu dominant, auch die Hefe hinterlässt wohl ein paar Aromen, die mir nicht so taugen.

Trotzdem, mutig ist es ja, sowas zu brauen. Und interessant finde ich es auch, erst jetzt weiß ich ja, ob mir das gefällt oder nicht.

benhur, 09.09.2018, 20:34 | Abgelegt unter: Ale,benhur,Franken | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare


Auf einer Radtour durch den Aischgrund kommen wir ‚zufällig‘ durch Uehlfeld, da müssen wir natürlich unbedingt bei der Brauerei Zwanzger vorbei schauen. Der Scheff ist da, und so fragen wir nach einem Pils und einem Dunklen auch nach den aktuellen Sondersuden. Eigentlich wollen wir die ja mitnehmen, aber das Red Lips wäre so lebhaft und schwierig einzuschenken, dass es nur hier vor Ort zu haben sei. weiterlesen… »

benhur, 08.09.2018, 14:00 | Abgelegt unter: benhur,Franken,Weizenbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Dirndlbräu, das sind die Brauerinnen der Freisinger Hofbräu, die unter dieser Marke neue Biere machen.

Dieses hier ist ein Indian Pale Lager.

Schön sieht es aus: leuchtend rötlich, klar, mit schönem Schaum drauf.

Auch der Duft ist klar und schön: hopfig fruchtig, nicht zu exotisch, aber doch deutlich.

Und so ist es auch am Gaumen: fruchtig wie ein IPA, leicht malziger Körper und die Süffigkeit eines Lagers.

Fazit: Die Mädels haben die Grätsche geschafft zwischen einem Bier, das unkompliziert zu trinken ist und überall passt, und einem, das man verkostet, dem man ’nachschmecken‘ kann. Mehr davon!

benhur, 05.09.2018, 20:07 | Abgelegt unter: benhur,Oberbayern | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Ja, auch ganz normale fränkische Dorfbrauereien können „collab brew“, wie sowas in der Craftbeer-Szene heißt!

Mein Bruder brachte mir diese Flasche aus dem oberfränkischen Rattelsdorf mit. Es ist ein Festbier mit 5,1% Alkohol. Abgebildet sind die Logos dieser 5 Brauereien: Schwanenbräu Ebing, Sonnenbräu Mürsbach, Brauhof Rattelsdorf, Brauerei Gasthof Endres und Freudenecker Fischerbräu. Mehr erfährt man nicht, aber dort, wo man das Bier bekommt, weiß wahrscheinlich eh jeder, was es damit auf sich hat.

Mir gefällt die leuchtend rote Farbe und der malzig-fruchtige Duft. Das Bier ist malzbetont, aber nicht süßlich. Im Gegenteil, spritzig, frisch und fruchtig, ein bißchen Karamellnoten dazu. Super süffig! Ein absolut gelungenes Festbier mit klarem fränkischen Charakter! Ganz toll gemacht, ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe!

benhur, 04.09.2018, 19:21 | Abgelegt unter: benhur,Festbier,Franken | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare


Auf den lokalen Craftbeer-Festen ist das Isarkindl immer präsent und ich habe es auch schon oft getrunken. Aber erst bei der Langen Nacht der Brauer hatte ich mir endlich mal eine Flasche mit nach Hause genommen, um sie in Ruhe zu verkosten.
weiterlesen… »

benhur, 03.09.2018, 20:22 | Abgelegt unter: benhur,Märzen,Oberbayern | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Dieses Hefe-Weissbier ist noch ein Mitbringsel von der Braukunst Live! im Februar. Es musste einfach so lange auf einen passenden Moment warten: sommerlich warmes Wetter, ich nicht zu durstig, Zeit, und schliesslich die Lust drauf („Ich bin ja nicht so der Weißbiertrinker“ ;-)). Das Bier ist auch so ein modischer Collab-Brew, den die Staatsbrauerei zusammen mit Sierra Nevada gemacht haben. Die Flasche ist zwar eine moderne 0,33l „IPA“-Flasche, das Etikett ist aber doch ziemlich konservativ im Design. Jedenfalls auf den ersten Blick: den Bären in Mönchskutte,  der die „Pommesgabel“ macht (der Gruß der Metal-Fans) find ich dann schon neckisch… Auf Labertext aus der Marketingabteilung wird verzichtet, immerhin finden sich die Hopfensorten vermerkt (Hallertauer Tradition, Amarillo, Chinook) und natürlich die satten 6,0% Alkohol.

weiterlesen… »

benhur, 12.07.2018, 20:50 | Abgelegt unter: benhur,Oberbayern,USA,Weizenbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
Jul
20
17:00

2 Tage lang gibt es wieder ein besonderes Brauereifest im Hof der Giesinger:

Mit dabei sind nämlich 23 Brauereien, die bestimmt wieder extrem geniale Biere dabei haben! Essen gibt’s natürlich auch, und jede Menge Musik.

Letzes Jahr war es ein klasse Fest, und wir sind auf jeden Fall dieses Jahr auch wieder dabei!

Man sieht sich …

(Mehr Infos gibt es z. B. etwas versteckt beim Stehausschank oder in facebook – suchen, oder einfach vorbeischaun.)

benhur, 11.07.2018, 21:06 | Abgelegt unter: benhur,Oberbayern,Termine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Beim Giesinger gibt’s Zuwachs in der Craftbier-Familie: ebenfalls im kleinen 0,33l Stumpen kommt das Red Ale daher. Normale 5,2% Alkohol hat es und ist laut Etikett obergärig (mit einer Ale-Hefe) gebraut mit Red-X Malz, Pilsner Malz und den Hopfen Monroe und Vic Secret. Von der Farbe her ist es eher ein Braun als ein Rot, mit einem leichten orangenen Schimmer. Der schön hellbraune Schaum zerfällt leider schnell, jedenfalls gerade in meinem Glas. Dafür kommt dann ein schöner fruchtiger Duft durch. Auch der Antrunk erinnert an sehr reife Pfirsiche und ähnliche Früchte, ob das vom Malz oder vom Hopfen kommt? Im Körper ist es zwar malzig in den Geschmacksnoten, aber doch leicht genug, um vor allem die Fruchtaromen und die Frische und Spritzigkeit mit zu tragen. 

Ich finde das ein schönes Bier, das man den ganzen Abend lang trinken kann – es ist weder langweilig noch zu anspruchsvoll. Gut gelungen!

benhur, 06.07.2018, 20:04 | Abgelegt unter: Ale,benhur,Oberbayern,Rotbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Das Blog-ums-Bier macht ja möglichst jedes Jahr einen Ausflug in die Oberpfalz, um dieser wunderbaren Tradition des Zoigl zu frönen. Bisher schafften wir meist erst im Spätherbst oder Winter einen Termin, aber heuer gelang es uns, bei allerbestem Sommerwetter den nahe gelegenen Campingplatz Schweinmühle mit einzubauen. Und, wir hatten sogar das Glück, dass gerade ein Zoigl-Wirt dran war, bei dem wir noch nie waren! Aber der Reihe nach, denn auch einige Wirte vom letzten Herbst hatten es noch nicht in einen Bericht hier geschafft…

weiterlesen… »

benhur, 01.07.2018, 18:48 | Abgelegt unter: benhur,Oberpfalz,Zoigl | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates