BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Newcastle Brown Ale

newcastlebrownale

Auf dem diesjährigen Greenfarm Festival haben wir uns kurz durchs Murphy’s probiert, das uns aber nicht so richtig überzeugen konnte. Wenn man sich dann auch nicht so recht für Cider/Cidre/Äppelwoi/Most… begeistern kann (es gab Bulmers Cider), war die Wahl einfach: es gab auch Newcastle Brown Ale. Nun ist das ja auch ein Industriebier aus dem Heineken-Konzern, aber da ich Ales nicht alltäglich finde, und dunkle Biere mag: probieren!

Im Vergleich zu den beiden Murphy-Konkurrenten ist es das eindeutig bessere Bier: eine wunderschöne dunkel-leuchtende Farbe, fast ohne Schaum, wie die Ales eben sind, im Geschmack süßlich-malzig und doch ein wenig spritzig, nicht so schwer (sind ja auch nur 4,7% Alkohol). Im allgemeinen Vergleich jedoch fanden wir, wenn wir schon mal hier draussen im Hallbergmoos sind, würden wir doch besser das nächste Bier eine S-Bahn-Station weiter im Airbräu einnehmen… (Eine weise Entscheidung, stellte sich heraus, denn direkt verglichen mit Airbräu-Bier – egal welche Sorte – ist das Newcastle üble Plörre.) Ich würde sagen: nur, wenn’s nichts anderes gibt, aber dann geht’s schon.

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 25. Juni 2011 und wurde abgelegt unter "Ale, benhur, Irland". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe. Bitte ZIFFERN verwenden. *

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates