BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Ein ganz normaler Samstag in München

Eigentlich wollten wir nach dem Schwimmen an diesem regnerischen Wochenend nur noch schnell die aktuelle Sonderausstellung im Bier- und Oktoberfestmuseum anschauen. Bis wir durch waren, wurde es dann aber doch noch sonnig und ganz schön warm. So haben wir uns im Museumsstüberl mit einem eher leichten, spritzigen und süffigen Augustiner Hell erfrischt. Obwohl ich die Augustiner Biere nicht mehr so mag und daher schon länger keines mehr hatte, hat es mir heute sehr, sehr gut geschmeckt – das mag auch an dem netten Ambiente im Stüberl liegen, den uralten Balken…

So gestärkt haben wir noch einen Bummel durch die Fußgängerzone gemacht. Von dem Touristengewimmel und Shoppinggewusel schon wieder sehr ermattet, kam uns die Ayinger-Schänke gegenüber des Hofbräuhauses dann sehr gelegen. Innen war alles voll, aber unter einem Schirm gab’s noch ein trockenes Plätzchen zum Genuß eines Ayinger Jahrhunderbieres – ahhhh, und was für ein Genuß! Nun, im Vergleich, hätte ich nicht mehr zurück zum Augustiner gewollt.

Wir hatten noch einige Besorgungen zu erledigen, und wollten dann vor dem Heimweg zum Essen ins Weiße Bräuhaus, etwas traditionell bayrisches sollte es nämlich sein. Dazu gab es dann ein Schneider TAP5 Meine Hopfenweisse – und man glaubt es kaum, aber selbst Gutes läßt sich doch noch toppen! Denn dieses besondere Weizen konnte selbst den Jahrhundertgenuß noch mal steigern.

Fazit: Beim Kneipen-Hoppen auf die Reihenfolge achten! Wechseln nur, wenn’s definitiv besser wird! Und: „Das Bessere ist der Feind des Guten“!

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 21. Juli 2012 und wurde abgelegt unter "Allgemeines, benhur". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates