BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Bamberger Fässla Zwergla

faesslazwergla

Ein kurzer Umsteige-Stopp in meiner Lieblingsstadt Bamberg gab mir die Gelegenheit, in den Bahnhofsladen zu sprinten und einen Durstlöscher für die Weiterreise zu besorgen. Im Gegensatz zum Münchner Bahnhof gibt es hier aber leckere einheimische Biere! Ich wählte also ein Zwergla der Bamberger Brauerei Fäßla. Andere Sorten dieser Brauerei hatten wir schon angelegentlich eines wunderbaren Frühschoppens kosten können, so kann denn dieses Flaschenbier auch nicht verkehrt sein, dachte ich mir.

Es ist mir ja immer ein wenig peinlich, im Zug eine Flasche Bier zu öffnen. Im Regionalzug in Franken ist das aber voll in Ordnung, auch andere Reisende hatten offene Bierflaschen in der Hand/Hosentasche, und zwar alles lokale, keine der Großbrauereien (wie man es vielleicht von Fußballfans und anderen Suffköpfen kennt).

 

Der Geruch aus der Flasche ist sehr „brauerei-ig“, also nach vergärender Hefe, was ungeübte Konsumenten manchmal als unangenehm empfinden, ich hingegen als ansprechend.
Im Antrunk ist der Zwerg schon kräftig und sehr voll, dabei aber auch gleichzeitig weich und rund; man schmeckt das Getreide sehr deutlich. Die Rezenz ist dann ein wenig spritziger, aber im Wesentlichen auch vollmundig. Im Abgang wird es ein bisschen fruchtiger.  Hervorragend, wie hier alle Facetten nacheinander durchlaufen werden mit einem sehr geschmeidigen Übergang!

Ich denke, der kleine fränkische Zwerg wäre auch ein ganz großes Brotzeitbier, da bei vollem Geschmack doch eher unaufdringlich ist.

Die 6% alc. habe ich man im übrigen gar nicht bemerkt…

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 1. März 2013 und wurde abgelegt unter "benhur, Flaschenbier, Franken". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

1 Kommentar

  1. oliverxt77 sagt:

    Oh ja. Welch Farbe und welch Aroma! Zum Glück habe ich mir dieses Bier beim tanken mitgenommenen. Die 6% sind an der großen vollmundigkeit zu erkennen.
    Sehr süffig. Dein Bericht trifft die Eindrücke recht gut.

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates