BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Großbritannien

BrewdogAm Stand von BewDog auf der Braukunst in München war es spannend. BrewDog wurde 2007 in Aberdeenshire von den beiden Freunden James Watt und Martin Dickie gegründet. weiterlesen… »

 

Dieses Etikett habe ich noch nie gesehen, also muß es mit und verkostet werden!

Bear Hug Brewing ist eine Londoner Brauerei, erfahre ich beim Lesen. Aber wirklich neugierig gemacht hat mich dieser Satz:

We have made a hybrid for you that looks like a wheat beer, tastes like an IPA.

also etwa:

Wir haben für dich eine Kreuzung gebraut, die aussieht wie ein Weißbier und schmeckt wie ein IPA.

Die Zutatenliste ist sehr exakt angegeben: zwei Drittel Pale Ale Malz (sogar die Sorte!), ein Drittel Weizenmalz, drei Hopfen: Bitterhopfen Target (noch nie gehört), Chinook (Grapefruit-Aromen) und Citra (tropische Früchte), und eine amerikanische obergärige Hefe.

Und wie isses denn nun?  weiterlesen… »

benhur, 27.05.2015, 20:00 | Abgelegt unter: benhur,Großbritannien,I.P.A. | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Als ich vor einigen Tagen meinen Bierkeller begutachtete (gelegentlich verliere ich den Überblick, was da ist und wie lange es noch gelagert werden kann), fiel mir auf, dass ich doch ein paar der so zahlreichen Sorten der schottischen Brauerei da hatte, obwohl ich bisher nur 2 Biere von denen kenne (Paradox Jura und Fake Lager). Um einen guten Vergleich zu bekommen habe ich sie in einer einigermaßen logischen Reihenfolge (Name, Untertitel und Alkoholgehalt flossen ein) in meinen Kühlschrank verlegt und zeitnah verkostet. Hier die Ergebnisse: weiterlesen… »

benhur, 31.10.2014, 20:00 | Abgelegt unter: Ale,benhur,Großbritannien | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Ist das nun ein Lager oder nicht, fragt man sich unwillkürlich bei dem Namen. Aber für ihre verrückten Namen ist die schottische Brauerei ja mindestens ebenso berühmt wie für ihre ausgefallenen Kreationen. Diese hier ist eigentlich gar nicht verrückt, sondern im Gegenteil klassisch: ein typisches tschechisches Pilsener, mit 4,7% alc.

weiterlesen… »

benhur, 03.01.2014, 10:00 | Abgelegt unter: benhur,Großbritannien,Pils | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Seit längerer Zeit schon verfolge ich den Blog der verrückten Schotten, BrewDog, die sich als Brau- und Hopfen-Punks verstehen und durchaus abenteuerliche Biere mit einer abgefahrenen Attitüde fabrizieren und auf den Markt werfen. Bei uns ist dieses Bier allerdings nicht so leicht erhältlich. So war ich hocherfreut, eines im Bierkeller des Ayinger Biersommeliers Alexander Moosbauer zu sehen, und erst recht, als er es für unser Brauseminar zur Verkostung auswählte! weiterlesen… »

benhur, 26.04.2013, 22:00 | Abgelegt unter: benhur,Großbritannien,Stout | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

  Oliver hat es vor kurzem erst erwähnt: Wir Blogger ums Bier bekommen von unseren Freunden gerne immer wieder mal ein Bier geschenkt, das diesen selber gut gefällt, oder das sie aus dem Urlaub mitgebracht haben, und wozu sie hier gerne unser Urteil darüber lesen möchten. Genau so ein letzeres hat mir der Karl aus den Schottischen Highlands mitgebracht. Danke, Karl! 😉 Es stammt von der Cairngorm Brewery Company in Aviemore, gut 40 Meilen östlich von Loch Ness, und trägt unter anderem wohl auch daher den Namen „Nessie’s Monster Mash“. Dem Etikett nach ist es ein „Premium Beer“, ein Ale. weiterlesen… »

ralf, 28.12.2011, 23:09 | Abgelegt unter: Ale,Großbritannien,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Dies dürfte einer der ältesten Pubs im alten London sein. „Rebuilt 1667“ steht über dem Eingang, das ist ein Jahr nach dem Großen Feuer von London. Wenn man den Pub betritt, meint man, seit jener Zeit hat sich hier nichts verändert, mal abgesehen vom elektrischen Licht. Denn das erste, was mir auffiel, war der Geruch vom offenen Kaminfeuer, der alte Holzboden im Erdgeschoss und der nackte Steinboden in den Kellergewölben. Diese Kellerräume erstrecken sich schier endlos über drei(!) Stockwerke in die Tiefe. Einfach einmalig, die Atmosphäre im „Cheshire Cheese“.

weiterlesen… »

ralf, 16.03.2011, 17:15 | Abgelegt unter: Ale,Großbritannien,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

  In Oxford gibt es einen Pub, von dem man sagen würde, dass es ihn gar nicht gibt, wäre man nicht wie ich schon mal dort gewesen. Das „nicht gibt“ muss man beim „The Turf Tavern“ gleich auf zwei Arten verstehen:

Zum ersten ist der Weg zum „Turf“ so gut versteckt, dass man wirklich einen Fremdenführer braucht, der einen im rechten Moment von der Straße weg zwischen die Hauswände schubst. Das liegt unter anderem sicher auch daran, dass „The Turf“ wohl einer der ältesten Pubs in Oxford ist, wenn nicht gar DER älteste.

Und zum zweiten gibt es im Turf immer einige der kleinsten und feinsten Englischen Real Ales im Ausschank, von denen, so ging es mir, man vorher nicht ein mal zu träumen gewagt hätte. Nicht umsonst steht ja auch auf einem der seltenen Wegweiser auf dem Weg zum „Turf“ geschrieben:

The Famous Turf Tavern

An Education in Intoxication

Das verspricht viel, und hält es auch! Vorausgesetzt, man findet diesen sagenhaften Ort.

weiterlesen… »

ralf, 15.03.2011, 19:58 | Abgelegt unter: Ale,Großbritannien,ralf | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Ich habe das Glück in England einen Freund zu haben, der mir für meine Bierexkursionen immer wieder mal Unterkunft gewährt. Bei meinem Besuch im letzten Jahr hatte er mir sogar ein Bierpräsent mit auf den Heimweg gegeben: Eine Flasche Ale mit passendem Glas von der Hook Norton Brewery in Oxfordshire.  Das ist nämlich von seinem Wohnort aus die nächstliegende ernst zu nehmende Brauerei. Bei meinem heurigen Besuch haben wir somit dann gleich einen Ausflug nach Hook Norton eingeplant. Die Brauerei sieht höchst ungewöhnlich aus. Eher wie eine historische Whiskydestillerie, was aber gar nicht so verkehrt ist. Sind doch beides – Brauerei und Whiskydestillerie – malzverarbeitende Betriebe. Angeblich wird die Brauerei auch heute noch mit einer Dampfmaschine betrieben – „occasionally“, wie man auf der Brewery Homepage nachlesen kann. Für eine Führung durch die Brauerei war an unserem Wochendausflug leider keine Zeit (hätte zwei Stunden gedauert). So haben wir nur kurz das Braueiereimuseum besucht, dafür aber im örtlichen Pub „The Pear Tree Inn“ einige der Hook Norton Brewery Ales getestet. weiterlesen… »

ralf, 12.03.2011, 17:18 | Abgelegt unter: Ale,Großbritannien,ralf,Stout | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 4.9.6
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates