BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

St. Georgen Bräu Buttenheim – Das Pilsener

st-georgen-braeu-buttenheim-pilsener-eingeschenkt st-georgen-braeu-buttenheim-pilsener-von-oben

Da steh‘ ich also in meinem Supermarkt, mitten in Zentralfranken, und weiß nicht so recht, welches Feierabendbier mich heut‘ am meisten anmacht. Ich gehe an Rotbieren, jeder Menge Kellerbieren, Hefeweizen, Bock- und Leichtbieren sowie Hellen und Spezialbieren vorbei. Doch ich kann mich nicht entscheiden. Also zurück auf „Null“ und mal etwas weiter ausgeholt… Da fällt mein Blick beim Schlendern auf eine „fränkische Spezialität“:

Ein fränkisches Pils! Aus Buttenheim! Von der St.Georgen Brauerei. Das mag ich, denn die brauen ja net schlecht! Zuhause suche ich dann nach einem passenden Pilsglas, werde aber nicht fündig. Also ab damit ins klassische Bierglas! Klarer als ein normales Helles glänzt das Pils und die CO2-Bläschen deuten schon die zu erwartende Spritzigkeit an. Und genau so ist es dann auch. Nicht sehr süß mit einem langen, würzigen Mundgefühl und einem herb-frischen Nachgeschmack. Gepaart mit einem sehr milden Duft nach – ja, was eigentlich? Hopfen! Tradition? Ich bin mir nicht sicher, aber es ist kein exotischer, sondern klassisch, bewährt. Man freut sich auf jeden Schluck und die  kommende Geschmacksvielfalt dieses Pilses! Manch einer kennt das von Brausestäbchen. Erst die Vorfreude und dan das prickelnde Erlebnis. Nur das bei Bier mehr „drinn“ ist! Mir schmeckts gut und rasch greife ich nach der zweiten Flasche.

Ein Bier ohne Experimente – so habe ich mir den Feierabend gewünscht.

Prost!

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 12. Mai 2014 und wurde abgelegt unter "Franken, oliverxt77, Pils, Privatbrauerei, untergärig". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. ralf sagt:

    Oh, das ist ja richtig spannend: ein fränkisches Pilsener. Da muss ich beim nächsten Aufenthalt in Buttenheim doch glatt mal wieder beim Georgenbräu rein schauen. Dieses Pilsener ist mir bisher noch nie aufgefallen, ist das vielleicht eine neue Biersorte vom St. Georgen Bräu?

  2. Samuel Adams sagt:

    Ich bin ja sonst nicht so der Pils-Liebhaber, aber wenn ich dann mindestens einmal im Jahr in Bamberg unterwegs bin, dann gibt es eigentlich auch immer einen Stopp im Kachelofen auf ein Glas St. Georgen Pils. Meiner Meinung nach das beste fränkische Pils…

  3. benhur sagt:

    Endlich kriege auch ich ein „feinwürziges“ Pils vom Georgenbräu! Oh, ist das ein feines Stöffchen!!! Für mich bis jetzt das mit Abstand beste fränkische Pils, selbst aus der Flasche! Toll gemacht! Prost!

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Vor dem Absenden ergänze noch die Rechenaufgabe.
 Bitte Ziffern verwenden.
*
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates