BLOG-UMS-BIER

feine Biere, wo und wie wir sie am liebsten haben

Kategorie: Kellerbier

Roppelts KellerSieh, das Gute liegt so nah! Wir haben heuer Urlaub zuhause in Franken gemacht, und was liegt für passionierte Bierliebhaber bei diesem Sommerwetter näher, als „auf den Keller“ zu gehen? weiterlesen… »

Nun sind es ja nur noch acht Tage bis zum Jubiläum des Jahres, und da muß man als Bierfan natürlich zum Ursprung unseres Gebots, ohne das wir vielleicht schon viel früher, ähnlich wie in den USA, eine Craftbierbewegeung hätten. Doch so langweilig wie da drüben die Industriebiere vor 20 Jahren waren/sind, scheinen unsere Biere nie und nimmer zu schmecken. So soll es zumindest gewesen sein. Also ab nach Aldersbach. Vermutlich werde ich so einen „echten“ Jubiläumssud aber nicht zu trinken bekommen. Darum doch besser nach Ingolstadt, denn da wurde es ja verkündet. weiterlesen… »

oliverxt77, 16.04.2016, 19:49 | Abgelegt unter: 1516,Dunkles,Kellerbier,oliverxt77 | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Für das vergangene Jahr tun wir uns richtig schwer, einstimmig ein Bier des Jahres zu wählen, weil wir eigentlich nur die schon bekannten und in den Vorjahren „prämierten“ Spitzenbiere wirklich gemeinsam in der ganzen Runde genießen konnten. Aber es gab doch  so viele wirklich hervorragende Biere, daß wir diese Tradition gerne trotzdem weiter pflegen wollen…
So haben oliverxt77 und ich hin und her überlegt – und an einem Abend wurde uns spontan klar, welches Bier in diesem Jahr wirklich eine Auszeichnung verdient: weiterlesen… »

benhur, 02.01.2014, 18:39 | Abgelegt unter: benhur,Hausbrauer,Kellerbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Kellerbier mit Seminar-Ettikett

Nachdem nun auch der Rest des Blog-ums-Bier-Teams im April das obligatorische Brau-Seminar in Aying erleben durfte, wurde das mit Spannung erwartete selbstgebraute „Freitag 2613 Naturtrübes Kellerbier“ im Juni angeliefert.

weiterlesen… »

mahrskellerbier

Natürlich konnte ich mich gestern in Bamberg nicht entscheiden, welches Bier ich nehmen soll, und habe zwei Flaschen genommen: ein Kellerbier der einheimischen Brauerei Mahr’s konnte ich nicht stehen lassen, wo ich doch sehr positive Erinnerungen an die Wunderburger Brauerei habe. Damals waren wir zu früh dran für das „U“, das ungespundete Kellerbier, fanden aber das normale Helle auch schon sehr gut.

weiterlesen… »

benhur, 02.03.2013, 19:22 | Abgelegt unter: benhur,Franken,Kellerbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
brauerei-hembacher

Beim diesjährigen Bierfest in Nürnberg habe ich zum ersten mal etwas vom Hembacher Bier gehört und natürlich auch getrunken. Damals hat mir das dunkle Stöffla und auch das Kellerbier aus Rednitzhembach bei Schwabach sehr geschmeckt, doch erst gestern konnte ich mir ein paar Flaschen mit heim nehmen. Man muß das Bier direkt in der Brauerei abholen, denn außer in einem befreundeten Getränkeladen in Schwabach und im Bieramt in Nürnberg gibt es das Bier nämlich nicht zu kaufen, teilte mir der Chef Jürgen Müller mit. weiterlesen… »

oliverxt77, 31.07.2011, 18:15 | Abgelegt unter: Dunkles,Franken,Kellerbier,oliverxt77,Privatbrauerei | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

keller-trunk-eigschenkt-und-flaschenoffner Heute habe ich mal den Keller Trunk der Ammerndorfer Brauerei zur Verkostung. Man muß auch hier in Nürnberg etwas suchen um ein paar Flaschen zu ergattern. Am einfachsten wäre es natürlich direkt in die Brauerei nach Ammerndorf zu fahren, da gibts einen tollen Brauereiverkauf. Auch Feierfässer kann man da bekommen! Man füllt nach Wunsch…

Nachdem ich mir das Bier ins Glas eingeschenkt habe, fällt die deutlich hellere Farbe als die des Spezial auf, das ich sonst bevorzuge. Eigentlich wollte ich hier einen Link einfügen, aber ich habs euch ja noch gar nicht beschrieben! Das werde ich baldigst nachholen.

So ist „Kellerfarben“! Volle Trübung und kräftiger Duft nach Malz. Im Gaumen ist es weinig spritzig. Genau so mag ich es. Natürlich ist so ein naturtrübes Bier schon süß. Der Hopfen versteckt sich und ruckzuck ist mein Glas leer. Das schmeckt!

Ein toller Begleiter für einen ganzen Abend!

oliverxt77, 06.02.2011, 17:24 | Abgelegt unter: Franken,Kellerbier,oliverxt77,Privatbrauerei | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Hofbrauhaus Freising 850 Jahre 850ig Jahre Hofbrauhaus Freising! Da gibts natürlich ein Juniläumsbier aus dem Hofbrauhaus Freising. Ein „Kellerbier“! Meine Lieblingsgattung! Zu schade nur, das ich ausgerechnet auf Montage kein passendes Glas dabei habe. Also aus der Flasche:

Milde Hopfenblume aus der Flasche – schön geschmeidig im Abgang. Alles scheint pefekt abgestimmt. Da muß ich mal bei der Brauerei vorbeifahren und mich von der langen Erfahrung beeindrucken lassen! Nicht schlecht!

oliverxt77, 10.08.2010, 18:14 | Abgelegt unter: Flaschenbier,Kellerbier,Oberbayern,oliverxt77 | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
ayingerliebhardskellerbier

Schon lange wollte ich auch dieses Bier der von uns wohlgeschätzten Braurei probieren, hat es doch den Ruf eines Klassikers. In den einschlägigen Münchner Gaststätten ist es aber bei weitem nicht so verbreitet wie man meinen sollte. Aber nun hatte ich endlich wenigstens mal eine Flaschenabfüllung stehen sehen.

Für ein Kellerbier ist es recht hell, es hat auch kaum Satz in der Flasche, doch eingeschenkt ist’s schon schön trüb. Der großporige Schaum zerfällt recht schnell. Der Geruch erinnert mich an „Brauerei“, also an Hefe, die arbeitet. So weit ist also alles gut, wie schmeckt’s? Erster Eindruck ist ganz deutlich: es fehlt das Spritzige, Erfrischende, stattdessen schmeckt’s ein bischen abgestanden. Ansonsten aber sehr typisch für ein Kellerbier: Ausgewogenheit der Zutaten, eine runde Milde, nichts, das sich hervortut.

Nicht schlecht, dieser Klassiker, aber die hohen Erwartungen erfüllt er nicht, und ich würde in der Wirtschaft jederzeit das Jahrhundertbier oder das Frühlingsbier (sollte es dieses Wunderwerk mal wieder geben) vorziehen.

weismainer-puls-1798

Was möchtest du zur Brotzeit trinken, darfs ein Bier sein? Ich hätt hier ein Kellerbier von einer kleinen Brauerei etwa 50km östlich von hier, mitten in der Fränkischen Schweiz. Es hat zwar einen Schraubverschluss, aber es ist ein ein typisches traditionelles fränkisches Landbier, schmeckt nicht zu aufdringlich, grade recht erfrischend zu Gräucherts und Schwarzbrot: das 1798 Kellerbier der Weismainer Püls Brauerei.

Danke, mein fürsorglicher Bruder, für die leckere Bewirtung!

benhur, 20.10.2009, 12:56 | Abgelegt unter: benhur,Flaschenbier,Franken,Kellerbier | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
BLOG-UMS-BIER läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates